CDU/FDP/UWG-Gruppe begrüßt Ergebnisse der Elternbefragung

"Grundlage für sachlich fundierte Diskussion in den nächsten Wochen"

02.10.2013, 13:15 Uhr | Osnabrück

 Die  CDU/FDP/UWG-Gruppe im Kreistag des Landkreises Osnabrück hat die Ergebnisse der Elternbefragung begrüßt: "Wir freuen uns über die hohe Rücklaufquote von mehr als 71 Prozent, die deutlich macht, wie wichtig den Eltern die Bildung ihrer Kinder ist. Die Eltern im Landkreis wünschen sich weiterhin starke Gymnasien, 16,5 Prozent wünschen eine Gesamtschule. Die Frage nach neuen Gesamtschulen muss auch deshalb sorgfältig abgewogen werden", betonten der CDU-Fraktionsvorsitzende Martin Bäumer und der FDP-Fraktionsvorsitzende Matthias Seestern-Pauly.


"Es kommt jetzt darauf an, dass Landkreis und die Städte und Gemeinden gemeinsam die Weichen dafür stellen, dass wir auch zukünftig eine starke Schullandschaft vorhalten können. Die Elternbefragung wird Hinweise dafür liefern, wo wir noch besser werden können", stellte der CDU-Fraktionsvorsitzende heraus. Damit werde sich der Arbeitskreis Bildung der CDU/FDP/UWG-Gruppe in den kommenden Wochen intensiv beschäftigen.

Auch in Detailbereichen sei die Elternbefragung sehr hilfreich. "Wenn die Eltern sich den Erhalt der Förderschulen und an den Gymnasien ein Abitur nach neun Jahren (G 9) wünschen, dann sind das wertvolle Hinweise, die die Landespolitiker aus dem Landkreis fundiert in die bildungspolitische Diskussion im Landtag einbringen werden", versprach Bäumer. Der FDP-Fraktionsvorsitzende Matthias Seestern-Pauly zeigte sich zufrieden, dass die sieben Gymnasien im Landkreis Osnabrück bei den Eltern einen hohen Stellenwert genießen: „Die Kreispolitik wird die Gymnasien auch weiterhin aktiv unterstützen.“
Für den schulpolitischen Sprecher der CDU-Kreistagsfraktion, Christoph Ruthemeyer, ist die Elternbefragung auch ein Stück "gelebte Bürgernähe". " Wir haben uns bewusst die Zeit genommen, die Eltern der Klassen 1-3 nach ihren Wünschen zu befragen. Auf dieser Basis wird der Kreistag im Dezember 2013 die richtigen Beschlüsse fassen."